nav-left cat-right
cat-right

Was braucht man für ein Fotobuch?

Was braucht man für ein Fotobuch?

Aller Anfang ist schwer. Wie in jedem multimedialen Produktionsumfeld kann man als Fotografie-Hobbyist oder Profi fast beliebig hohe Summen Geldes in Kameras, Objektive, Stative, Computer, Drucker und Zubehör investieren; gerade als Neuling sollte man allerdings auf Bescheidenheit, Disziplin und solides Grundlagenverständnis setzen und sich den Weg zum ersten eigenen Fotobuch nicht von einem schlanken Budget versperren lassen.
Selbst im unteren Preissegment zwischen 100 und 200 EURO verfügen aktuelle Digitalkameras mit Fixfokus- bzw. Autofokus-Objektiv mittlerweile bereits über eine Auflösung von 6 bis 8 Megapixel.
Wenn man als ambitionierter Freizeitfotograf stets sorgfältig darauf achtet, die maximal unterstützte Zielauflösung im Menüsystem der Kamera auszuwählen und ausreichend schnell beschreibbare SDHC-Speicherkarten mit 4 oder 8 Gigabyte Kapazität einzusetzen, so bieten die entstehenden Fotos genügend Qualitätsreserven für spätere umfangreiche Bearbeitungsschritte wie Zuschnitt, Vergrößerung, Rotation, Rotaugenfilter und Farbanpassung am Computer.

Zur absoluten Grundausstattung sollten eine Digitalkamera, ein passendes USB-Datenkabel und/oder ein Speicherkartenleser, ein Laptop- oder Desktop-Computer der Gigahertz-Klasse (Windows-PC oder Macintosh), ein (freies oder kostenpflichtiges) Grafikbearbeitungsprogramm sowie eine Internetanbindung zählen. Ein Farbdrucker kann zwar für zwischenzeitliche Probeausdrucke durchaus nützlich sein, ist aber in Hinblick auf die wirklich exzellente Auftragsarbeit aktueller Fotobuchdruckereien für das Endprodukt nicht mehr erforderlich.

Als Fotograf und Fotobuch-Designer in Personalunion sollte man nicht zuletzt eine gehörige Portion Geduld mitbringen, um sich einen Überblick über den zunächst vielleicht verwirrenden Dschungel aus Grafikprogrammen, Layout-Software, Formatvorlagen und Fotobuch-Webseiten zu verschaffen.

Besonders Gelegenheitskünstler sind hier gut beraten, die maximal mögliche Kontrolle und Flexibilität modularer Programmpakete gegen die benutzerfreundlich integrierte Rundumlösung eines Fotobuchanbieters einzutauschen.

Kommentarfunktion deaktiviert.